Michael Wolffsohn ist Hochschullehrer des Jahres 2017

Der Deutsche Hochschulverband hat Michael Wolffsohn als Hochschullehrer des Jahres 2017 ausgezeichnet.

Hochschullehrer des JahresDer Ehrentitel wurde ihm am 03. April 2017 bei der "Gala der Deutschen Wissenschaft" in München verliehen. Der erste Vizepräsident des Verbands, Professor Dr. Josef Pfeilschifter, überreichte dem langjährigen Dozenten an der Universität der Bundeswehr in München die Urkunde (Foto: Till Eitel).

"Herr Kollege Wolffsohn ist ein herausragender Wissenschaftler, Publizist  und Querdenker, der den Beruf des Professors stets von seinem lateinischem Wortstamm 'profiteri' her, dem  Verb für 'bekennen', verstanden hat", erklärte der Präsident des DHV, Professor Dr. Bernhard Kempen. "Wolffsohn findet klare Worte, auch wenn die Gefahr besteht, sich unbeliebt zu machen. Auf die kulturelle Diskussion in Deutschland übt er durch sein Auftreten in der Öffentlichkeit großen Einfluss aus. Aber er ist nicht nur ein Mann der Worte, sondern auch ein Mann der Tat: In Berlin hat er unter hohem persönlichen finanziellen Risiko mit der Restaurierung der Gartenstadt Atlantic ein einzigartiges interkulturelles Wohnprojekt verwirklicht."

Der Deutsche Hochschulverband ist die bundesweite Berufsvertretung der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Deutschland mit über 30.000 Mitgliedern.

Das Preisgeld von 10.000 Euro spendete Michael Wolffsohn an die gemeinnützige Lichtburg-Stiftung.

Presseecho

Meldung der Bild-Zeitung (Seite 1, Gewinner des Tages) vom 03.12.2016 als PDF

Zur Meldung auf Bild Online geht es hier

Zur Meldung des Tagesspiegels geht es hier

Zur Meldung des RBB Kulturradio geht es hier

Zur Meldung der Nordwest-Zeitung geht es hier

Zur Pressemitteilung des DHV geht es hier

Zum Seitenanfang