Fall Bradley Manning: Widerstand hat Grenzen

Michael Wolffsohn hält die weltweite Empörung über die Verurteilung des Whistleblowers Bradley Manning für verfehlt. Der US-Soldat Manning wurde als Spion verurteilt, doch vom Hauptvorwurf, der „Unterstützung des Feindes“, freigesprochen.

Regelbrüche werden immer und überall geahndet, im Fußball ebenso wie in der Gesellschaft, in der Politik und im Militär. Viele verwechseln Widerspruch mit Widerstand, sagt er im Interview mit MDR Info am 31. Juli 2013.

Das Interview zum Nachhören im MP3-Format:

 

 

Zum Seitenanfang