Aktuelle Seite: Home

Familiengeschichte der Wolffsohns: "Deutschjüdische Glückskinder"

Wenn ein Historiker die eigene Familiengeschichte erforscht, dann kommt dieses Buch heraus.

Weiterlesen...

Europa: Wollen wir den Ast absägen,  auf dem wir gut sitzen?

Alle Welt will nach Europa, weil Europa so erfolgreich ist. Nur die Europäer werden übermütig und sagen immer häufiger "Europa, nein Danke!"

Weiterlesen...

Das vereinte Europa ist ein Jahrhundertwerk des Friedens

Die Europäische Union ist ein Jahrhundertwerk des Friedens. Es wäre sehr kurzsichtig, das nicht anzuerkennen.

Weiterlesen...

Michael Wolffsohn ist Hochschullehrer des Jahres 2017

Der Deutsche Hochschulverband zeichnet Michael Wolffsohn als Hochschullehrer des Jahres 2017 aus.

Weiterlesen...

Dreiklang des Wissenschaftlers: Erkennen, benennen, bekennen

Als Wissenschaftler und Hochschullehrer sollen wir das Untersuchte zuerst erkennen, dann benennen und uns schließlich dazu – frei von Taktik und Opportunismus – bekennen.

Weiterlesen...

Bundesrepublik Palästina und Israel

Die Zwei-Staaten-Lösung ist keine Lösung für den Nahost-Konflikt. Wie aber könnte eine Lösung aussehen?

Weiterlesen...
Go to top