Umbenenner vom Dienst machen sich zum Gespött

Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden haben 143 Kunstwerke umbenannt, weil die alten Namen rassistisch oder diskriminierend sein sollen.

Weiterlesen ...

Wird hier "Judenpolizei" gespielt?

Faktisches zum Streit um den deutschen Lyriker und Publizisten Max Czollek – und zu der ewigen Debatte um die Frage: Wer ist Jude?

Weiterlesen ...

Merkel Israel-Politik war "Business as usual"

Das Versprechen Angela Merkels vor der Knesset – ein Angriff auf Israel entspräche einem Angriff auf Deutschland – war undurchdachte, schaubezogene Grosssprecherei.

Weiterlesen ...

Afghanistan-Desaster: Versager sind an der Regierung

Die Bundesregierung ist in Afghanistan ihrer Fürsorgepflicht gegenüber den eigenen Staatsbürgern und den Ortskräften nicht nachgekommen.

Weiterlesen ...

Kritisches Resümee zu Angela Merkels Außenpolitik

Das Afghanistan-Debakel ist "nur" die Spitze des Eisberges Merkel'scher Außenpolitik.

Weiterlesen ...

Vergleich mit Kolonialverbrechen: Jetzt kommen Holocaust-Relativierer auch von links

Der Holocaust des NS-Regimes und die Kolonialverbrechen des Deutschen Kaiserreichs waren zweifellos beides barbarische, unentschuldbare "Zivilisationsbrüche".

Weiterlesen ...

Das naive Verhältnis der Deutschen zur Gewalt

In Deutschland gilt – historisch verständlich, aber längst unrealistisch und politisch falsch – Gewalt als Mittel der Politik kategorisch als illegitim.

Weiterlesen ...

Dann habe ich meinen Enkeln gesagt: Ich schreib’s für Euch

Michael Wolffsohn im Gespräch mit dem Radiosender RBB Kultur über die Entstehung seines Kinder- und Jugendbuchs Wir waren Glückskinder – trotz allem.

Weiterlesen ...

Erstes Kinder- und Jugendbuch: Wir waren Glückskinder – trotz allem

Michael Wolffsohns Enkel Noah, letztes Jahr 7, wollte "mehr über Juden und Hitler wissen".

Weiterlesen ...
Zum Seitenanfang